Hörsysteme

Praktisch alle in der Schweiz angepassten Hörgeräte arbeiten voll-digital. Sie werden mit dem Computer durch den Hörgeräte-Akustiker programmiert. So können die Hörsysteme exakt den individuellen Bedürfnissen des Trägers angepasst werden.

Verschiedene Frequenzbereiche - beispielsweise die hohen Töne - werden separat eingestellt. Generell verstärkt ein Hörgerät leise Signale mehr, als laute. In sehr lauten Situationen wird die Verstärkung wenn nötig sogar ganz reduziert.

Mit einem Richtmikrofon und Störschallreduktion kann Nutzschall immer besser vom Störschall getrennt werden. Dadurch wird Sprache hervorgehoben und Umgebungsgeräusche werden abgesenkt.

Mit Hörgeräten der neuesten Generation ist eine Anbindung an Mobiltelefone,  Fernsehgeräte oder an andere Tonquellen möglich geworden.

Verschiedene Hörsysteme:

Bauformen und Techniken

Hörgeräte sind heute in verschiedenen Ausführungen und Farben erhältlich. Auch die technische Ausstattung der verarbeitenden Elektronik variiert von einfach bis komplex. Die Handhabung wird dabei immer einfacher, da die moderne Technik die Hörumgebung analysieren kann und die Einstellung fortwährend selbstständig optimiert.

Hörgeräte können hinter dem Ohr oder wenn es die Anatomie und der Hörverlust zulassen auch im Ohr getragen werden.

Der Gehörgang wird möglichst offen gelassen. Bei einem starken Hörverlust muss er aber ganz verschlossen werden um die benötigte Lautstärke im Ohr erzeugen zu können.

HdO (Hinter-dem-Ohr) Hörsysteme
Hinter dem Ohr Hörsystem

Traditionelle Ausführung. Bedienungselemente wie Lautstärke-Regler und Programmwahlknopf können am Gehäuse angebracht sein. Die Handhabung und Reinigung ist einfach zu bewerkstelligen.

Diese Geräte erbringen bei Bedarf eine hohe Verstärkung und sind so praktisch für alle Hörverlust einsetzbar. Die meisten Modelle können auch mit einem dünnen Schallschlauch ausgestattet werden.

Mini-HdO Hörsysteme
Hörsystem mini

Diese Mini-Hörsysteme sind eine moderne HdO-Variante, die kosmetisch ansprechende Hörlösungen ermöglichen.

Es gibt Modelle bei denen der Hörgeräte-Lautsprecher in den Gehörgang ausgelagert wird, so dass die Geräte nochmals kleiner gebaut werden können.

Diese Hörsysteme stellen grössere Anforderungen an das manuelle Geschick.

IdO (In-dem-Ohr) Hörsysteme
Im Ohr Hörsystem

Je nach Hörverlust und anatomischen Gegebenheiten kann ein Hörgerät auch im Ohr oder sogar ganz im Gehörgang getragen werden.

Die Elektronik des Hörgerätes ist dabei in eine individuell angefertigte Hohlschale eingearbeitet.

Die Handhabung und Bedienung erfordert eine gute Fingerfertigkeit.